• Home
  • >
  • Blog

Blog

Neues aus der Welt des Yoga

Hier wird noch am Layout und der Funktionalität gearbeitet - wir werden dies schnellstmöglich umsetzen - und bitten um Geduld

ARDAS-Termine 2016

Veröffentlicht am 10.09.2018

ARDAS_Termine_2016_Jan.-Mai

 ARDAS_Termine_2016_Juni-Dez                                      Download Terminübersicht 2016: ARDAS Termine 2016

Yogalehrerausbildung im ARDAS!

Veröffentlicht am 04.02.2018

"Ich bin meinem Herzen gefolgt und fühle mich beschenkt! Diese Ausbildung hat mein Leben verändert und wird mich in der Tiefe immer begleiten." So lautet der Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin unserer Yogalehrerausbildung. Du suchst auch eine tiefere Erfahrung im Yoga, Du möchtest mehr zu Dir, selber unterrichten...? Es gibt viele Motivationen – es gibt diesen Weg: die zertifizierte Kundalini Yoga Lehrerausbildung im ARDAS Zentrum. Die Ausbildung besteht aus sechs Wochenenden, die in einem sehr charmanten Seminarhaus, nur 45 Min südlich von Hamburg stattfinden - mitten in der prallen Natur der Lüneburger Heide. Der Ort der Intensivwoche ist "Le Martinet", das Gelände des yogischen Landprojektes & Ashrams von Karta Singh in der Nähe von Grenoble, Frankreich. Im Januar geht die zertifizierte Ausbildung in die elfte Runde. Vereinbare gern Deinen persönlichen Infotermin im ARDAS: 040 - 39 80 52 75. Mehr Infos und die Kursdaten erhältst Du auch auf unserer Webseite.

Ich fing mit der Kundalini Yoga Lehrerausbildung an, ohne zu wissen, dass ich mich damit auf eine Reise zu mir selbst machte. Ein schöneres Ziel hätte ich mir nicht wünschen können. Ich fühle mich beschenkt und bin voller Dankbarkeit für alle Erfahrungen, die ich in diesem Jahr machen durfte. Ester P.

Hast Du das Gefühl, da ist noch Luft nach oben in Deinem Leben? Spürst Du ein Bedürfnis, Dich auszudehnen und mehr zu Dir zu kommen? Vielleicht möchtest Du selbst unterrichten und so Deine Erfahrungen mit anderen teilen?

Wenn Du etwas lernen willst, lies darüber, wenn Du etwas wissen willst, schreib darüber, wenn Du etwas meistern willst, unterrichte es!   Yogi Bhajan

Die nächste Ausbildung zur/zum zertifizierten Kundalini-Yoga-Lehrer(in) im ARDAS-Zentrum beginnt im März 2018. Die sieben Ausbildungswochenenden finden im ARDAS statt. Zur Abschluss-Intensiv-Woche fahren wir nach "Le Martinet", dem Gelände des yogischen Landprojekts und Ashrams von Karta Singh in der Nähe von Grenoble (Frankreich). Auf dem Programm stehen neben intensiven Yoga- und Meditationserfahrungen auch Yoga-Theorie und ayurvedische Ernährung in Theorie und Praxis. Alle Interessierten laden wir sehr herzlich zu unseren Infoabenden mit den Ausbildern Subagh Kaur und Meher Singh ins ARDAS ein: Freitag, 13. Oktober 2017, 19.00 Uhr Freitag, 12. Januar 2018, 19.00 Uhr Alle Infos zur Ausbildung (Kursdaten, Kosten, Programm etc.) findest  du auf unserer Homepage oder im aktuellen Flyer

Zweites deutsches Kundalinii Yoga FestivalVon     bis    2018  findet im Hof Oberlethe bei Oldenburg das . Deutsche Kundalini Yoga Festival statt. Unter dem Motto "     "  teilen Yogalehrerinnen und -lehrer aus ganz Deutschland in zahlreichen Workshops ihre Erfahrungen, ihr Wissen und ihre Inspiration. Unter anderem sind folgende Programmpunkte geplant:

  • Mantra Singen
  • Naad Yoga
  • Yogaklassen
  • Bhangara Tanzen
  • Yogische Kampfkunst/Gatka
  • Yoga für Frauen, Yoga für Senioren, Kinderyoga
  • Yogisches Kochen
  • Sadhana
  • Meditationen und vieles mehr

Ausführliche Infos über das Festival, die Workshops, die Unterkünfte sowie das detaillierte Programm gibts hier: http://www.kundalini-yoga-festival.de

Erlebe Lebensfreude und Entspannheit

Diese Meditation kann durch Schütteln und Tanzen gestaute und blockierte Energie wieder zum fließen bringen. Freude und Entspannung können sich ausbreiten. Die beiden letzten Phasen unterstützen die Energie darin, nach oben in die Stille zu fließen. Die Kundalini ist eine sehr effektive Art, sich am Ende des Tages zu entspannen und loszulassen. Die Meditation dauert eine Stunde und hat vier Phasen.

 Termine:                Kosten: 15,00 €, mit ARDAS Card 10,00 € (keine Anmeldung erforderlich) Veranstaltungsort: Im Hof des ARDAS – Zentrum für Yoga & Gesundheit  (Foto: © pixabay)

ATME UND LEUCHTE – AUF AMRUM!  Füll´ Dich mit neuer Frische Ein Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele: Mit dieser Yogareise auf die schöne Insel Amrum kannst Du Körper und Seele ordentlich durchlüften. Die belebende, erhebende Kraft des Nordseeklimas und transformierendes Kundalini Yoga, verbunden mit Pranayama (Atemtechniken), helfen uns dabei, den alten Wintermantel abzuwerfen und unsere Reserven wieder aufzutanken. So machen wir auch unseren Geist wieder frei und fit für neue Projekte. Jeden Tag kommen wir mit zwei Yoga-Sessions in Schwung, morgens nach dem Frühstück und vor dem Abendessen, begleitet von einem runden Programm. Es gibt aber auch freie Zeit für Dich, Spaziergänge am Strand und vieles mehr am Meer. Hierfür haben wir auf der Insel Amrum einen wunderschönen Ort gefunden, ein ruhig gelegenes Seminarhaus in Strandnähe. Die Vollverpflegung besteht aus leckerem, frisch zubereitetem, pranareichem Essen. Wir laden alle sehr herzlich zu diesem Seminar ein, die Lust haben, sich auf den großartigen Schatz des Kundalini Yogas und der Meditation tiefer einzulassen. Herzlich Willkommen! Termin: Anreise: Samstag, 24. März 2018 nachmittags (mit der Fähre über Dagebüll) Abreise: Samstag, 31. März 2018, 11.00 Uhr Für eine frühzeitige Anmeldung wären wir aus organisatorischen Gründen dankbar. Kosten: Seminarkosten: 349 € (Early Bird Rabatt bis 15. Dezember 2017), danach 389 € Nebenkosten (Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung, etc.): 395 € Einzelzimmer-Zuschlag: 120 € Doppelzimmer-Zuschlag: 70 € Zimmerkategorie nach Verfügbarkeit. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt. Anmeldung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! DOWNLOAD FLYER ARDAS-YOGAREISEN 2018 DOWNLOAD ANMELDEFORMULAR AMRUM 2018 DOWNLOAD FLYER plus ANMELDUNG LA GOMERA 2018 Anbieter / Leitung Subagh, Jahrgang 1964, ist zertifizierte Yogalehrerin und -ausbilderin, ayurvedische Ernährungsberaterin, Hawaiianische Massagetherapeutin sowie Leiterin des ARDAS Zentrums. In ihre Seminare fließen ihre Begeisterung und ihr tiefer Erfahrungsschatz aus dem Yoga und den unterschiedlichsten Bereichen ein, denen sie während ihres langjährigen Weges begegnet ist (Lomi Lomi Massage, Trance Tanz, feinstoffliche Heilarbeit, u. a.). Meher, Jahrgang 1957, ist zertifizierter Yoga-Lehrer und -Ausbilder (Lead-Trainer) sowie Gründer des ARDAS-Zentrums. Die langjährige Yogalehrer-Ausbildung absolvierte er bei 3HO Deutschland sowie zur weiteren Vertiefung zusätzlich bei der Amrit Nam Sarovar Schule für Kundalini Yoga in Frankreich. Ferner nahm er an zahlreichen Intensiv-Weiterbildungen bei namhaften internationalen Lehrern teil. Darunter insbesondere direkt bei Yogi Bhajan, dem Meister des Kundalini Yogas, sowie bei seinem Spirituellen Lehrer Karta Singh.

Shiatsu-Behandlung bei Barbara

Veröffentlicht am 15.01.2018

Entspannt - und doch voller Energie; federleicht­ - und trotzdem mit beiden Beinen fest auf dem Boden; glücklich, belebt und in der Tiefe berührt, so fühlte ich mich nach meiner ersten Shiatsubehandlung vor 25 Jahren. Meine Patienten verwenden heute ähnliche Worte wenn ich sie nach 90-minütiger Behandlung frage, wie es ihnen jetzt geht. Shiatsu (jap. Tchi = Finger; atsu= Druck) wurde in Japan vor ca. 1500 Jahren entwickelt und hat seine Wurzeln in der TCM. Energie (Qi) wird als Grundlage allen Lebens verstanden. Dieses Qi fließt in geordneten Bahnen (Meridiane) durch unseren Körper. Es beeinflußt unser Denken und Fühlen, die Organe, die Verdauung, den Kreislauf sowie unser Nervensystem und unseren Bewegungsapparat. Gerät das Qi aus dem Gleichgewicht, so entstehen Anspannung, Schmerzen, Stress- und Erschöpfungszustände, Depressionen, Migräne, Tinitus, Drehschwindel und andere Krankheitssymptome. Mit den Händen und Fingern erspüre ich den Energiefluß im Körper des Patienten und bringe diesen durch eine gezielte Mischung aus Akkupressur, Massage und Dehntechniken auf sehr angenehme Weise wieder in Balance. So löse ich Blockaden, stabilisiere und energetisiere jedoch auch energiearme oder „schlaffe“ Bereiche. Es ergibt sich eine umfassende Körper-Energie-Therapie, die es ermöglicht, den Anforderungen des Alltags neu zu begegnen und Gelassenheit und Wohlbefinden zu erlangen. Shiatsu kann bei längerer regelmäßiger Anwendung auch persönliche Veränderungsprozesse begleiten und unterstützen. Deshalb wird es oft bei chronischen Zuständen eingesetzt. Auch „Gesunde“ lieben Shiatsu, um abzuschalten, den eigenen Körper besser zu spüren, neue Energie zu tanken. Die Behandlung findet auf einem Futon auf dem Boden statt. Im Gegensatz zur klassischen Massage sind die Patienten bekleidet. Zu Beginn führe ich eine umfassende Anamnese durch. Jedes Mal gibt mir ein spezieller Tastbefund am Bauch, dem sogenannten Hara, Aufschluss über den momentanen energetischen Zustand des Menschen. Auf Wunsch gebe ich gerne eine individuelle Beratung über unterstützende Yoga- oder Körperübungen sowie Ernährung. Eine Shiatsu-Bahandlung ist eine besondere Art der Begegnung zwischen Praktiker und Patient, die rational nur schwer zu erklären ist. Denn sie kann zu einem Spiegel des eigenen Lebens werden. Manchmal ergeben sich gar spontan Antworten auf aktuelle Lebensfragen.   Barbara Reuschel ist Physiotherapeutin, Heilpraktikerin und Yogalehrerin 

Neue Grundkurse im Herbst 2017

Veröffentlicht am 30.10.2017

Monatlich starten neue Grundkurse mit Hardyal Kaur und Meher Singh im ARDAS, die sich jeweils über einen Zeitraum von vier Wochen erstrecken. In diesem Kursen werden Dir in Theorie und Praxis alle notwendigen Grundlagen vermittelt, damit Du Dich in den regulären Yogaklassen wohlfühlst und gut zurechtkommst. Bereits am ersten Abend erhältst Du von uns die wichtigsten Hinweise, um mit den Dir noch unbekannten Techniken achtsam umgehen zu können. Während des Grundkurs-Monats kannst Du zusätzlich zum Grundkurs unser gesamtes ARDAS-Card-Yogaprogramm von derzeit 21 Kursen pro Woche besuchen. Hier lassen sich die erlernten Grundlagen direkt einsetzen und vertiefen. ardas_kursprogramm_titel Kursbeginn: Dienstag, 10. Oktober 2017, 18.45 bis 20.30 Uhr (4 x dienstags, mit Meher) Montag, 6. November 2017, 18.45 bis 20.30 Uhr (4 x  montags, mit Hardyal) Kosten: 75 Euro pro Grundkurs inkl. 21 weitere ARDAS Card-Kurse im Grundkurs-Monat Anmeldung und weitere Informationen unter www.ardas.de. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung und freuen uns auf Euch! Download Aktuelles Kursprogramm

Astro-Tipp zum Jahresabschluss

Veröffentlicht am 27.10.2017

Wir sitzen auf gepackten Koffern am Bahnhof und wissen noch nicht, in welchen Zug wir einsteigen werden. Dieses Bild ist sehr stimmig, denn es beschreibt die gegenwärtige, ungewöhnliche Umbruchsituation, in der wir uns befinden, sehr exakt. Es ist der Aspekt von Uranus und Pluto, der diesen Umstand mit sich bringt, weil die beiden Planeten seit dem Jahr 2012 bereits fünf Mal ein gradgenaues Quadrat zueinander gebildet haben. In der Mitte dieses Monats wird dies ein sechstes Mal geschehen und erst im März kommenden Jahres wird diese Konstellation von Uranus und Pluto sich abschließen, indem sie ein letztes Mal stattfindet. Das heißt, wir werden dann fast drei Jahre durch einen Prozess gegangen sein, dessen Hauptmerkmal es ist, dass sich die von uns errichteten tragenden Säulen immer wieder in Frage stellen und einbrechen. Wir bewegen uns in einem Spannungsfeld, in dem einerseits Euphorie und Aufbruchstimmung herrschen und andererseits eine Vision, wohin die Reise für uns geht, noch nicht klar zu erkennen ist. Während wir in dieser Situation nach Bildern suchen, die uns die Zukunft zeigen könnten, sind wir zugleich aufgefordert, Entscheidungen in Bezug auf unseren Lebensweg zu treffen. Der Pluto im Steinbock verlangt uns Weichenstellungen ab, ohne dass wir aus der momentanen Sicht die damit einhergehenden Konsequenzen absehen können. Das Ungewöhnliche in dieser Zeit ist also, dass wir weniger denn je unseren klaren Verstand zur Verfügung haben, um das für uns Wichtige in die Wege zu leiten. Der Uranus im Widder fokussiert uns auf das Instinktive in uns, es geht um den Mut, diesen Impulsen zu folgen, auch wenn wir noch nicht wissen, wohin sie uns führen. Genau diese Vorgehensweise, sozusagen aus dem Bauch heraus zu entscheiden, ist uns vom Intellekt geprägten Menschen eher ein Gräuel als ein Wonne. Der Pluto im Steinbock jedoch versetzt das Gesetz von Zeit und Raum in Schwingung. So ist ein wesentliches Ziel des gegenwärtigen Prozesses, in Einklang mit Raum und Zeit zu gelangen, genauer: Es geht darum, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Halten wir vom Steinbockprinzip her tendenziell eher zu lange an einer Lebenssituation fest - wir halten aus, wir halten durch - so besteht jetzt die Aufforderung darin, sich genau zu prüfen, ob das gerade genau der Fall ist. In diesem Zusammenhang kommt dem Aspekt der Individualität eine große Bedeutung zu. In Verbindung mit Uranus bedeutet das, den Platz zu finden, der in individueller Hinsicht die Kriterien von, „zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein“ erfüllt. Frei nach dem Motto: „Ein Maß passt nicht allen“. Wir brauchen Unabhängigkeit und persönliche Freiheit, damit wir unserer Einzigartigkeit auf die Spur kommen, ihr für die Zukunft Raum geben und uns ausleben können. Wir befinden uns in einer Zeit, in der die eigenen, etablierten Lebensumstände sich wandeln wollen und im selben Atemzug bedeutet das auch, dass ein hohes Maß an persönlicher Sicherheit auf dem Spiel steht. Dem Autonomiestreben steht das Sichere und Bekannte gegenüber, der Neuanfang dem Gewohnten und gleichzeitig bedeutet der Fluss des Lebens, nicht stehen bleiben zu können. In diesem Sinne möchte ich mich von Euch verabschieden, denn ich verlasse zum Ende des Jahres den ARDAS Blog. Auch ich sitze auf meinem Koffer. Ich danke Euch für Euer Interesse und Eure Aufmerksamkeit. Für diejenigen, die weiter Interesse an meinem Blog haben, er wird in Zukunft auf meiner Homepage zu finden sein. Ich wünsche Euch eine besinnliche Weihnachtszeit und Alles Gute für das Neue Jahr. Ulrike Schwartzkopff ist von Jeff Green autorisierte Evolutionäre Astrologin. Sis ist seit 18 Jahren auf diese Methode spezialisiert und beschäftigt sich seit beinahe 30 Jahren mit Astrologie. Kontakt: www.mondknoten.de.

Ekant J. Billing und Vanya N. Klauß bieten vom 17. bis 19 November 2017 ein Aufstellungswochenende im ARDAS an: Mit ihrem schlichten Zauber und ihrer berührenden Tiefe entführen uns die Aufstellungen nach Hellinger in einen Raum der Wahrheit und Achtsamkeit, der Wahrnehmung und des Fühlens, der Selbsterkenntnis und Stille. Der gemeinsame Austausch und das Dasein in der Gruppe unterstützen und tragen uns in der Begegnung mit unserer Freude und Ungeduld, unseren Selbstbildern und Idealen, unserer Lust am Leben und unseren automatischen Verhaltensmustern, unserer Sehnsucht nach Ausgeglichenheit und Frieden. Die Aufstellungen helfen uns wach zu sein und klarer zu sehen, direkter wahrzunehmen und tiefer zu fühlen, und führen uns zurück in eine friedvolle Akzeptanz von uns selbst und anderen. Offene Gespräche, waches Schauen, systemische Aufstellungen und der Austausch in der Gruppe bilden den Rahmen um das zentrale Thema der Aufstellungen. Termin: 15. bis 17. September 2017 (Sa. 10.00 bis 18.00 Uhr, So. 8.00 bis 16.00 Uhr; Fr./ offener Abend 20.00 bis 22.00 Uhr) Kosten: 165 € (ermäßigt 125 €) (Freitag / offener Abend: 20 €) Weitere Informationen und Anmeldung unter www.stilletanzen.de Organisation & Anmeldung: Vanya: vanya(at)stilletanzen.de Anbieter/Leitung: Ekant J. Billing, geb. 1969, Freies Tanzen, Atmen und Bewegen, Meditationen, Trancetanz, Schamanische Rituale, Gurdjieff-Movements