• Home
  • >
  • Blog & News

Blog & News

Neues aus der Welt des Yoga

Hier findest Du ALLES, was keinen festen Termin hat.

ALLES mit Termin finde bitte im Veranstaltungskalender.

 

 

 

 ( Unser altes Blog-Archiv mit Beiträgen vor dem 01.08.2018 finde bitte unter bloggg.ardas.de. )

Snatam Kaur in Hamburg!

Veröffentlicht am 29.01.2019

Konzert am 18. Mai 2019 in der Laeiszhalle!

Snatam Kaur und eine Kundalini-Yoga-Stunde gehören zusammen wie Sat und Nam! Jetzt kommt die Sängern auf ihrer "Peace Through Sacred Chant Tour 2019" auch nach Hamburg! Tickets (ab ca. 41 Euro) für das Konzert am 18. Mai 2019 um 20 Uhr  in der Laeiszhalle gibt es hier. Snatam Kaur neues Album "Beloved" ist übrigens für den Grammy für das beste New Age Album 2018 nominiert.

Gurdjieff-Movements

Veröffentlicht am 26.01.2019

Gurdjieff-Movements – eine spirituelle Praxis

Offener Abend am Freitag, 15. März.

Seminar am Samstag und Sonntag, 16. und 17. März.

Bereits seit ein paar Jahren bietet Ekant Jürgen Billing vierteljährlich diese Wochenend-Workshop im ARDAS an – für Menschen, die kontinuierlich im Sinne und mithilfe der Gurdjieff-Lehre und den Gurdjieff-Bewegungen lernen, forschen und an sich arbeiten wollen.

Gemeinsam schafft die Gruppe einen besonderen Raum der Achtsamkeit und Wachheit, der Offenheit für Geist und Herz – der ehrlichen, respektvollen und nährenden Auseinandersetzung mit uns selbst. Einstimmende Übungen, vertiefende Meditationen und der Austausch in der Gruppe bilden den Rahmen um das zentrale Thema der Gurdjieff-Bewegungen.

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Frauen & Männer jeden Alters sind herzlich willkommen.

Nächster Termin:
15. bis 17. März 2019 
(Samstag: 10:00-18:00 Uhr, Sonntag: 09:00-16:00 Uhr / Offener Freitagabend: 19:30-22.00 Uhr)

Kosten:
Seminar inkl. Offener Abend: 165,00 €

Offener Abend am Freitag:      20,00 €

Bewegung. Tanz. Stille

Veröffentlicht am 24.01.2019

Offene Kleingruppe

 Freitags von 10:45–12:00 Uhr mit Ulli Sievers

Hier gibt es Raum für Deine Bedürfnisse, die sich in Form von Bewegungen zeigen, sich Raum nehmen dürfen. Eine einfache Anleitung und Musik unterstützen Dich dabei.

Dies ist ein Weg, um seinen Körper (wieder) besser wahrzunehmen und den eigenen Impulsen zu folgen. Durch das Erforschen unserer körperlichen Möglichkeiten und das Hineinspüren in uns, in den Moment, können neue Bewegungen entstehen – Fitness also mal ganz anders!

In einer achtsamen Gruppe begegnen wir uns selbst und den anderen. Wenn wir lernen, dies zuzulassen, uns einzulassen, entstehen immer wieder "Wunder" – so bezeichne ich Begegnung, die im Moment geschieht. Manchmal ist so ein Moment das innere Loslassen. Wir spüren mehr Verbundenheit mit allem um uns herum. Die Klänge und Rhythmen der Musik unterstützen uns dabei.

An diesem Freitag können wir "üben", uns so sein zu lassen, wie wir sind und das dasein zu lassen, was sich zeigt. Es gibt kein Richtig und kein Falsch.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Komm so, wie Du bist! Lockere Kleidung ist empfohlen.

Anmeldung bitte für das erste Mal per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Telefon (0177 / 795 3021) bei Ulli Sievers.

Kosten pro Einheit: 15 € / ermäßigt 12 € (vorerst auf 7 Teilnehmer begrenzt).

Aufwach-Tipp Nr. 3 fürs Sadhana

Veröffentlicht am 18.01.2019

Noch ein Tag! Morgen, Samstag, 19. Januar, startet unsere Intensiv-Sadhana-Zeit! Beginn (weil Wochenende): 6:00 Uhr morgens. Es lohnt sich!

Damit Du leichter aus den Federn kommst, hier unser Aufwach-Tipp Nr. 3:

Der yogische Jungbrunnen – blitzwach mit kalter Dusche! Anwendungen mit kaltem Wasser sind eine traditionelle und bewährte Morgenroutine aus dem Kundalini Yoga! Dusche dabei mit kaltem Wasser immer zum Herzen hin: bei den Füßen beginnen, dann die Arme, dann Bauch, Oberkörper und das Gesicht. Dein Körper wird es Dir danken!

Aufwach-Tipp Nr. 2 fürs Sadhana

Veröffentlicht am 17.01.2019

Noch zwei Tage! Am Samstag, 19. Januar, startet unsere Intensiv-Sadhana-Zeit! Beginn (weil Wochenende): 6:00 Uhr morgens. Es lohnt sich!

Damit Du leichter aus den Federn kommst, hier unser Aufwach-Tipp Nr. 2:

Feueratem ist der Espresso der Yogis! Mach dazu noch im Bett liegend erst Katzenstreckungen und danach eine Minute Stretch Pose mit Feueratem!

Macht superwach!

Aufwach-Tipp Nr. 1 fürs Sadhana!

Veröffentlicht am 16.01.2019

Noch drei Tage! Am Samstag, 19. Januar, startet unsere Intensiv-Sadhana-Zeit! Beginn (weil Wochenende): 6:00 Uhr morgens. Es lohnt sich!

Damit Du leichter aus den Federn kommst, hier unser Aufwach-Tipp Nr. 1:

Trink, noch im Bett, eine Tasse heißes Wasser! Aus ayurvedischer Sicht kurbelt es den Kreislauf und die Verdauung an und wirkt entgiftend.

Dein heißes (am besten mehrere Minuten lang abgekochtes) Wasser kannst Du z.B. vor dem Zubettgehen in einen Thermobecher oder in einer Thermoskanne neben Dein Bett stellen. So hast Du es gleich zur Hand, wenn Dein Wecker klingelt!

Der Kitchari-Heilige

Veröffentlicht am 11.01.2019

Optimal unterstützt wirst Du in Deiner Intensiv-Sadhana-Zeit, wenn Du Dich für 40 Tage (oder so lange Du es schaffst) ausschließlich von Kitchari ernährst.

Yogi Bhajan erzählte gern diese Geschichte: „In Indien lebte einst ein heiliger Mann. Mungbohnen und Reis waren alles, was er zu sich nahm. Jeden Abend bereitete er dieses Mahl zu und verzehrte es am nächsten Morgen zum Frühstück. Dieser Mann war ein strahlendes Licht, allein seines Essens wegen. Die Menschen kamen von weit her, um von ihm geheilt zu werden. Jeden Morgen gab es eine lange Schlange an Wartenden vor seiner Tür. Egal, welche Krankheit sie hatten, er verordnete ihnen Mungbohnen und Reis. Und sie wurden gesund! Deshalb nennt man es auch Essen der Engel. Darin stecken Kohlenhydrate und Proteine und einfach alles, was der Körper braucht.“

Klingt gut? Das Rezept findest Du   hier!

Auf Amrum Gelassenheit finden

Veröffentlicht am 09.01.2019

Bist Du auf der Suche nach einer ganz besonderen Auszeit für Dich? Sehnst Du Dich nach mehr innerer Gelassenheit? Nach Stille?

Auf unserer ARDAS-Yogareise nach Amrum nähern wir uns diesem Zustand, den man auch Shunia nennt. Dort herrschen die Stille, das Nichts und gleichzeitig die Quelle allen Seins, unser gesamtes Potenzial.

Lass Dich ein auf eine Woche der inneren Begegnung. Der direkte Zugang zum Meer, die frische Nordseeluft und natürlich kraftvolles Kundalini Yoga holen Dich aus Deinem Alltag ab und können Dich, fein abgestimmt, von Tag zu Tag näher zu Dir bringen. So können wir im Laufe der Woche immer offener für eine meditative Erfahrung werden und unseren Geist erfrischen – bis wir zum Ende des Retreats hin für 2–3 Tage überwiegend in Stille sein werden.

Termin: 27. April bis 4. Mai 2019

Weitere Infos (Preise, Anmeldung) findest Du hier.

Ab 19. Januar ist es wieder so weit: Ein Mal im Jahr bieten wir eine Intensiv-Sadhana-Zeit an, in der wir als offene Gruppe in gegenseitiger Unterstützung gemeinsam für 40 Tage diesen Weg beschreiten.

Was kostet das Intensiv-Sadhana?

Sadhana ist immer kostenfrei! Du investierst in Dich ohne einen Cent! Mach Dir also selbst ein Geschenk – Du musst lediglich früher als sonst aufstehen!

Was ist Sadhana?

Sadhana ist eine tiefgehende spirituelle Disziplin in der Tradition des Kundalini Yoga. Gemeinsam praktizieren wir in den ambrosischen Stunden vor Sonnenaufgang Yoga und chanten uns in eine tiefe Meditation. Werktags von 5.00 bis 7.30 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 6.00 bis 8.30 Uhr. Sadhana findet im ARDAS seit 2002 jeden Tag statt.

Was sind die Benefits?

Sadhana ist über Generationen hinweg ein bewährter Weg zu Deiner Kraft und Mitte. Es stärkt den Körper und klärt den Geist. Lerne diese Tradition während unserer Intensiv-Sadhana-Zeit kennen! Wir üben für 40 Tage jeden Tag dieselbe Kriya, um deren Wirkung und Transformationskraft zu erforschen. Tauche dabei tief in Dich selbst hinein!

Muss ich dafür jeden Tag dabei sein?

Natürlich nicht! Komm gern sporadisch vorbei, wenn es für Dich passt. Ansonsten kannst Du die Kriya auch gern zu Hause machen. Die besten Effekte erzielst Du aber, wenn Du am besten täglich teilnimmst. Der Gruppeneffekt unterstützt Dich dabei!

Tipp:

Optional unterstütze Deinen Reinigungseffekt mit Kitchari. Auf Grundlage von Mungbohnen, Reis und Gemüse ernährst Du Dich dabei traditionell 40 Tage ausschließlich davon. Diese Mono-Diät entlastet das Verdauungssystem und gibt Dir, leicht verdaubar, alles, was der Körper braucht.
Das Rezept findest Du  hier.
Die Kriya lade Dir gern  hierherunter.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Komm einfach vorbei. Wir freuen uns auf Dich!

 

Happy New Year!

Veröffentlicht am 01.01.2019

Gut gerutscht? ✨
Yoga zum Start ins neue Jahr:
Offener Kurs von 19:15 bis 20:45 mit Daya Prem