• Home
  • >
  • Service
  • >
  • FAQ
  • >
  • ... neu im ARDAS

... neu im ARDAS


... neu im ARDAS


  • Was tun, wenn zeitnah kein Grundkurs verfügbar ist?

    Bei uns ist jederzeit ein Quereinstieg möglich.
    Dafür komme einfach ohne Anmeldung zu einem unserer Kurse.
    Gern probiere uns einmalig für 3 Probestunden (insgesamt 15,00 €) aus.

    Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht.
    Mach einfach dass, was Dir an dem Tag möglich ist. Achte dabei auf Deine Grenzen und gehe immer achtsam mit Dir um. Auch ohne Vorkenntnisse klappt dies prima.

    Unsere Lehrer*innen stehen Dir nach der Stunde gern für Deine Fragen zur Seite ... und so wächst Du dann über die Zeit ins Yoga rein.

    Nach den Probestunden wähle einfach aus unseren Monatstarifen. Und wenn Du später einen Grundkurs nachholen möchtest geht das ganz problemlos: Du zahlst dann in dem Monat nur die Differenz zu Deinem Monatstarif nach.

  • Kann ich beim ARDAS parken?

    Direkt beim ARDAS haben wir viele Fahrradstellplätze, aber leider keine Parkmöglichkeiten für PKW. Parkhäuser gibt es in der Nähe, beispielsweise beim Mercado (Parkhaus Hahnenkamp) oder im Bahnhof. Beide sind nur 3 Gehminuten vom ARDAS entfernt - ebenso wie die S-Bahnen und Busse.

  • Was mache ich mit meinen Wertsachen?

    Deine Kleidung kannst Du problemlos in den Umkleideräumen lassen. Wir raten, Wertgegenstände in einer Tasche mit in den Yogaraum zu nehmen. Handys bitte ausstellen!

  • Was ist, wenn ich zu spät zu einer Yogastunde komme?

    Innerhalb den ersten 15 Minuten nach Beginn der Stunde öffnen wir i.d.R. noch. Klingle einfach und warte kurz – sobald das Yoga-Setting es zulässt, öffnen wir Dir die Tür!

  • Wie funktioniert das mit der ARDAS-Card?

    Wenn Du einen Vertrag mit uns abgeschlossen hast und Deine ARDAS-Card aktiviert ist, kannst Du Dich vor jeder Yogastunde einfach am Tresen bei der/beim jeweiligen YogalehrerIn melden. Sie/er scannt dann Deine ARDAS-Card ein.

  • Warum sollte ich gern mehr als eine Probestunde oder einen Probemonat machen?

    Weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass Du somit unterschiedliche Lehrer und auch verschiedene Übungsreihen kennenlernen kannst. Jeder Lehrer hat einen anderen Stil. Außerdem wird vielleicht einmal eine sanfte Übungsreihe angeboten, beim nächsten Probe-Training  aber vielleicht eine eher fordernde. Finde heraus, was zu Dir passt!

  • Muss ich eine Yogamatte mitbringen?

    Nein. Yogamatten, Decken und Sitzkissen stellen wir Dir zur Verfügung. Du kannst aber gern ein dünnes Tuch oder ein Handtuch, das Du mitbringst, auf die Yogmatte legen.

  • Was ziehe ich am besten an, wenn ich zum Yoga gehe?

    Die Kleidung ist grundsätzlich egal – sie sollte bequem und leicht sein. Nimm eventuell eine dünne Jacke für die lange tiefe Entspannung mit. Wenn Du leicht frierst, zieh Dir warme Socken an. Im Winter ist es schön warm in unseren Räumen. Außerdem gibt es immer genug Decken und Yogamatten.

  • Ich bin Anfänger! In welchen Kurs gehe ich am besten?

    Grundsätzlich sind alle Kurse auch für Einsteiger geeignet, da unsere LehrerInnen auf Anfänger achten und alternative Haltungen anbieten. Du kannst erst einmal drei Probestunden zum Paketpreis von 15 Euro nehmen. Jeden Monat kannst Du in unsere Grundkurse einsteigen, die immer über vier Abende an einem Termin pro Woche laufen – jeweils montags oder dienstags. Die Teilnahme an allen ARDAS-Card-Kursen ist im Grundkursmonat inklusive! In den Grundkursen erfährst Du in Theorie & Praxis alle Grundlagen, um Dich in den „Offenen Kursen“ wohl zu fühlen.

  • Ich bin neu! Kann ich ohne Voranmeldung ins ARDAS kommen?

    Aber natürlich! Eine Anmeldung ist nicht nötig. Drei Probestunden kosten nur 15 Euro. Melde Dich einfach am Empfangstresen gleich am Eingang. Du brauchst keine Vorkenntnisse, um an einer Probestunde teilzunehmen. Unsere LehrerInnen gehen individuell auf Deine Bedürfnisse ein und holen Dich da ab, wo Du stehst

  • Ist Yoga auch etwas für mich?

    Yoga ist für jedermann. Ob du jung oder alt, klein oder groß, leicht oder schwer ist – Yoga ist für alle gut! Unsere YogalehrerInnen achten besonders auf Neueinsteiger und bieten auch immer alternative Haltungen und Übungsvorschläge an.