Durchatmen am Meer!
Durchatmen am Meer!
Durchatmen am Meer!

Let the breath breathe you!

ARDAS Yogareisen nach Gomera


Liebe Interessenten für unsere langjährigen Gomera-Reisen,

unsere Yogareise nach La Gomera bieten wir ab 2021 leider nicht mehr an.

Ja, es war sooooooo wundervoll dort – das finden wir auch! Wir finden es auch extrem schade, dieses Reiseziel aus dem Programm zu nehmen. Die gute Nachricht: Neue großartige Ziele folgen schnellstmöglich!

Der Grund, dieses Reiseziel loszulassen, ist folgender:

Wir bieten aus Klimaschutzgründen keine Flug-Fernreisen mehr an, solange nicht umweltgerechte Antriebstechniken seitens der Fluggesellschaften einsetzbar sind ... und das kann leider noch dauern. Je mehr von uns – soweit möglich – auf klimaschädliche Flugreisen verzichten und das auch kundtun, desto eher wird erfahrungsgemäß die Industrie Lösungen schaffen.

Wir freuen uns über Euer Verständnis.

Derzeit kümmern wir uns intensiv um neue Angebote, die klimafreundlicher erreichbar sind. Corona verzögerte das bisher leider, denn wir konnten die neuen Reiseziele natürlich noch nicht besichtigen.

Wir halten Euch auf unserer WebSite und im Newsletter stets auf dem Laufenden!

Gern meldet Euch, wenn Ihr Fragen habt.

 

  • Zeitraum

    Sa., 04.01.2020 - Sa., 11.01.2020
  • Der Ort: Das ARDAS-Zentrum


  • Leitung

    Subagh

    Subagh
    • Yoga bedeutet für mich, immer wieder zu versuchen, im Moment zu sein. Yoga ist ein Werkzeug für den Weg zu mir. Zu meiner Seele. Als Leiterin des ARDAS ist es mir eine Herzensangelegenheit, einen Raum zu bieten, in dem ich dieses Geschenk des Yoga mit anderen teilen kann.

      Hier im ARdas ...

      ... bin ich Gründerin, Leiterin, zertifizierte Ausbilderin (Lead-Trainerin) und Massagetherapeutin. Die Lehrerausbildung der Stufen 1 und 2 absolvierte ich sowohl bei 3HO Deutschland als auch bei der Amrit Nam Sarovar Schule für Kundalini Yoga von Karta Singh in Frankreich. Natürlich schwingt alles, was ich in meinem Leben gelernt habe und erfahren durfte, mit in meinen Unterricht, wie die Ayurvedische Ernährungsberatung, Hatha Yoga, Hawaiianische Körperarbeit/Massage, Trance Dance, Channeling und meine Grundausbildung in Shiatsu. Gemeinsam mit meinem Mann Meher gründete ich 2002 das ARDAS Zentrum für Yoga und Gesundheit. Das ARDAS ist für mich ein Ort, um zur Ruhe zu kommen. Ein Ort des Friedens und des Herzens. 

      Yoga in einem Satz?

      Yoga ist gelebte Menschlichkeit. Gemeinsamkeit voller Achtsamkeit und Bewusstheit.

      Ich unterrichte Yoga, weil ...

      ... ich aus eigener Erfahrung weiß, wie stark transformierend es wirkt. Es stärkt das Nerven- und Drüsensystem, kräftigt unseren Körper und gibt uns vor allem mentale Kraft, um das zu meistern, was uns herausfordert.

      Mein spiritueller Name Subagh bedeutet ...

      ... göttliches Glück.

       

      ... Bodywork (LOMI LOMI) mit Subagh

    • Von Herzen gern biete ich im ARDAS außerdem Lomi Lomi, die Hawaiianische Körperarbeit an. Dabei handelt es sich um eine tiefe, berührende Massage, die energetische Blockaden lösen kann. Mich hat von Anfang an daran besonders die absichtslose, heilende Kraft der Liebe bewegt – das Aloha.

      Lomi Lomi ...

      ... bringt uns aus dem Kopf und wieder in den Körper. Die Massage stimuliert die Durchblutung und den Lymphfluss und regt Stoffwechselprozesse an. Sie kann energetische Blockaden lösen und eignet sich als Vorbereitung, um sich einer neuen Lebenssituation zu öffnen. Ganz praktisch erklärt: Unterarme und Hände massieren den Körper mit tiefen, mal langsamen, mal schnellen Strichen und mit viel warmem Öl.

      Die Wurzeln dieser methode ...

      ... liegen bei den Kahunas, den Schamanen, den Weisen Hawaiis. Bei einem Aufenthalt in einem sehr guten Gesundheitshotel gönnte ich mir eine Hawaiianische Massage ohne zu wissen, was das ist. Mich berührte besonders die absichtslose, heilende Kraft der Liebe – das Aloha. Es war ein tiefes Erlebnis, das mich so begeistert hat, dass ich diese Körperarbeit unbedingt lernen wollte, um sie weiterzugeben.

      Meine Ausbildung ...

      Meinen ersten Basis- und Aufbaukurs absolvierte ich bei Violetta Gouren, Berlin. Danach besuchte ich eine Fortbildung bei Angela Simon, Lübeck, danach Basis, Practicioner und Advanced bei Margareta Kappel, München, und Advanced Fortbildung bei Uwe Schorb, Hamburg. Fortbildungen gehören für mich zum Selbstverständnis meiner Arbeit.

      Der kontakt zu mir ...

      Ich freue mich auf Terminanfragen unter Telefon 0151 / 28344676 oder unter subagh[at]ardas.de

       

      ... mehr über LOMI LOMI mit Subagh

  • Leitung

    Amrita

    Amrita

    Im Yoga und im Moment zu sein, das ist für mich kostbar und in meinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Yoga ist die einfachste und schnellste Verbindung zu mir selbst.

    HIER IM ARDAS ...

    ... biete ich offene Kurse und die Yoga-Nidra-Tiefenentspannung an und bin Teil des Sadhana-Teams. Außerdem organisiere ich Yogareisen nach Sylt und Andalusien und zusammen mit Subagh einmal im Jahr eine ARDAS-Yogareise nach La Gomera. Als Teil des Teams der Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren bilde ich Lehrer aus, die Senioren unterrichten möchten. Ich habe eine einjährige Ausbildung zur Yoga-Nidra-Tiefentspannung bei Swami Prakashananda in Köln. 

    ZUM YOGA KAM ICH ...

    ... im Jahr 2000. Ich suchte nach einem Ausgleich zu meinem stressigen Beruf in der Medienbranche. Zufällig fand ich einen Flyer von Meher in einem Bioladen. Er unterrichtete damals zusammen mit seiner Frau Subagh in Ottensen in einem Raum in der Holländischen Reihe. Damals gab es ja das ARDAS noch gar nicht! Als ich dann auch in einem Intensiv-Wochenende auf Karta Singh traf, Mehers Lehrer und ein direkter Schüler von Yogi Bhajan, war mir schnell klar, die Stufe 1 der Lehrer-Ausbildung zu machen. Damals gab es die Ausbildung bei Karta Singh noch nicht in Hamburg und ich fuhr ein Jahr lang regelmäßig nach Karlsruhe für die Ausbildungs-Wochenenden. Die Stufe 2 bei Karta Singh folgte im Anschluss.

    MEINEN SCHÜLERN MÖCHTE ICH VERMITTELN ...

    Mir ist es wichtig, die Menschen ins eigene Herz zu führen und diese Verbindung mit dem universellen elektromagnetischen Feld der Liebe herzustellen, zu dem wir alle über unser Herz Zugang haben. Ich liebe es sehr, eine Gruppe im Yoga für längere Zeit als Lehrerin zu begleiten, weil sich dann erst der Spirit der Gemeinschaft so richtig zeigt. 

     Mein spiritueller Name Amrita bedeutet ...

    ... im Sanskrit „Unsterblichkeit“. Der Brief von Yogi Bhajan mit meinem Namen „Amrita Kaur“, datiert am 10. Sept. 2001, besagt, dass ich als „starke Prinzessin“ leben werde. In den altindischen Veden ist Amrita ein lebensverlängernder Trank, ein Lebenselixier, das außerordentliche Kraft und Fortdauer des Lebens bringt. Bei meinem Namen denke ich an überbordende Freude, die Süße, Fülle und Schönheit des Lebens. Und ich habe gelernt, andere Menschen mit dieser Kraft zu begleiten und zu unterstützen..

Teilnehmerstimmen:

"Ich bin sehr glücklich, dass ich teilgenommen habe. Bei fünf Tagen Aufenthalt Erholung wie in 3 Wochen. Subagh & Amrita haben mich wieder geschmeidig und freudvoll gemacht. Sat Nam." Birgit K.

"Ich hatte eine einfach glückliche Woche, komm´ wieder und mach weiter." Jens M.

"Das Jahr beginnen bei sich selbst. Zusammen mit Sommer, Sonne, Wind & Meer." Ulrike C.

"Ich hatte vorher noch nie von Kundalini Yoga gehört. Nach einer Woche fühle ich mich wie neu aufgeladen, voller Energie, Tatendrang & Gelassenheit - ich werde weiter machen. Es ist einfach gut!" Tina G.

"Dieser magische Ort macht süchtig! Ich war jetzt schon zum dritten Mal mit dem ARDAS auf La Gomera und bin fern von Alltagsstress wieder ganz angekommen bei mir. Danke!" Ursula M.

"Vielen Dank für das 'Atem holen' zu Beginn des Jahres! Sonne für den Körper + Liebe für´s Herz, Entspannung beim Wellenrauschen + Kundalini Yoga, das die letzte Blockade noch löst!" Steffi Atma F.

"Am Morgen unter dem Sternenhimmel zum Sadhana laufen und dann mit einem Kaffee den Sonnenaufgang beobachten - Wahe Guru!" Claudia S.

"Subagh & Amrita sind ein tolles Team, mit einem riesen Wissen, viel Herzlichkeit und Humor. Habe es sehr genossen. Vielen Dank!" Edith H.

"Yoga zu den 5 Elementen, dabei das Meeresrauschen, der Wind ... hören ... sehen ... . El Cabrito - ein kleines Paradies (für Seele & Magen)!" Katharina M.