Harbhajan


If you want life, you have to put life into it.
(Yogi Bhajan)

Yoga bedeutet für mich Fokussierung, Körperarbeit und vor allem Zeit für mich. In meinen Kursen möchte ich vermitteln, wie Yoga Freiraum schafft. Denn Yoga verbindet Körper, Seele und Geist mit dem Kosmos. Yoga tut einfach jedem gut.

Hier im Ardas ...

… vertrete ich offene Kurse. Dabei möchte ich zeigen, dass Yoga innere Freiheit und Freiraum schaffen kann. Unsicherheiten können sich in tiefes Vertrauen verwandeln – und die eigene Kraft wird wieder spürbar. Ich habe 2012 die Stufe 1 und 2 der ARDAS Kundalini YogalehrerInnen-Ausbildung in Kooperation mit dem Netzwerk der „Amrit Nam Sarovar Schule (ANS)“ abgeschlossen.

Yoga in meinem Leben ...

... ist ein Ausgleich zu meinem Beruf als Projektmanagerin bei einer Bank im Bereich Erneuerbare Energien/Finanzierungen von Windparks. Yoga bedeutet Fokussierung, Körperarbeit und auch Zeit für mich. Sat Nam, Sat Nam, Sat Nam!

Ich unterrichte Yoga, weil ...

... mir meine Erfahrungen mit sehr unterschiedlichen Menschen gerade außerhalb des ARDAS gezeigt haben, dass Yoga jedem guttut. Der eine spürt plötzlich seinen Körper, der nächste findet zur Entspannung und der dritte fängt vielleicht sogar an, in seinem Leben Dinge zu ändern wie zum Beispiel die Ernährung. Diese Rückmeldungen finde ich unendlich befriedigend.

Mein spiritueller Name harbhajan bedeutet ...

Har steht für Lebendigkeit, Kontakt zur Unendlichkeit, und Bhajan gibt Auskunft über den Weg dahin: über Meditation, Musik und das Chanten. Und jedes Mal, wenn jemand meinen Namen Harbhajan nennt, erinnere ich mich daran und ich höre leise meine Seele klingen.

Teams: Weitere